Sonne und 25°C Lufttemperatur in Portugal Ende Oktober 2017. Unsere golfbegeisterten Gäste reisten nach Praia D´El Rey um sich in einer Turnierwoche in Portugal zu messen. Der Zeitpunkt hätte nicht besser sein können um der aufziehenden Schlechtwetterfront in Deutschland und der Schweiz zu entkommen. Im Laufe des Samstagnachmittags kamen die Gäste im Hotel an. Nach dem Bezug der Zimmer im Marriott Golf &Beach Resort und einer Begrüßung mit traditionellen Ginginha (Sour Cherry Liqueur) gab es einen ersten kurzen Einblick in die kommende Woche. Vier unterschiedliche Golfplätze und drei verschiedene Turniere lagen vor uns und die Vorfreude war groß. Mit einem anschließend gemeinsamen Abendessen im Hotelrestaurant Atlantic und einem „Gute Nacht Drink“ an der Bar beschlossen wir den ersten Tag.

Einspielrunde auf dem ressorteigenen Golfplatz Praia D´El Rey. Entspannt begann der erste Tag mit Aufwärmen und Einspielen, bevor es auf die erste Golfrunde ging. Spielbahnen im Pinienwald und am Meer entlang sorgten für abwechslungsreiche 18 Löcher. Wir trafen uns dann alle wieder am 19. Loch auf der Sonnenterrasse des Clubhauses.

Martin bei seinen Aufwärmübungen

Alle zufrieden auf Loch 19

Mit einem gemeinsamen und sehr leckeren Abendessen im Restaurant Tribeca wurde der erste Tag abgeschlossen. Die Turnierwoche begann mit einem Bindfadenturnier auf dem anspruchsvollen Golfplatz GC Bom Successo.

Steffen ist angekommen und freut sich auf seine erste Runde

Michael – zu allererst sich mal dehnen

Ingrid, Hans, Christina, Diana am Abschlag GC Bom Successo

Bei herrlichem Wetter verbrachten wir eine wunderschöne Golfrunde und kamen abends zufrieden ins Hotel zurück. Einige von uns entschieden sich für ein Essen an der Hotelbar, eine Gruppe machten sich nochmals auf den Weg in das Restaurant Tribeca, das Restaurant vom Vortag, in welchem ihnen das Essen so lecker geschmeckt hatte.

Der erste Tag des Ryder-Cup wurde auf dem für alle nun bekannten Golfplatz Golfplatz Praia D´El Rey gestartet. Dies gab ein sicheres Gefühl für den ersten Gruppen-Turniertag.

Dianas`Lochgewinn für ihr Team

Beim gemeinsamen Abendessen im Hotelrestaurant wurden die ersten Ergebnisse im Ryders-Cup besprochen. Wobei man aber schnell auf die andere Gesprächsthemen wechselte und das spektakuläre Halloween – Nachtischbuffet die Aufmerksamkeit auf sich zog. Kunstvoll und ideenreich wurden die leckeren Süßspeisen zum Gruseln angerichtet und manch einer probierte die blutigen Finger.

Nachtisch zu Halloween

Mit viel Spannung erwarteten wir den erst seit Juni 2017 eröffnete Golfplatz GC West Cliffs.

Putt-Duell zwischen Ingrid, Hubert und Richard

Dieser neue Seaside Links Course wurde in den Medien mit viel Vorschusslorbeeren bedacht – und wir wurden nicht enttäuscht! Sehr anspruchsvoll und anstrengend, aber gemeinsam waren wir uns einig: diesen Golfplatz muss man gespielt haben. Das neue Clubhaus mit seiner schön gestalteten Terrasse war so einladend, dass sich ein Teil der Gruppe kurzentschlossen zum Essen vor Ort entschloss. Das Essen war sehr gut und das Feedback einstimmig – wir kommen wieder!

Sonnenuntergang am 19. Loch

Die letzte Runde des Ryder-Cups spielten wir auf dem GC Royal Obidos. Der Golfplatz befindet sich direkt neben dem GC West Cliffs, hat aber seinen eigenen Charme und Architektur. Ein herrlicher Platz mit Meerblick über alle Löcher hinweg.

Optional stand abends für einige Gäste ein Abendessen in der kleinen altertümlichen Stadt Obidos auf dem Programm. Vor dem Essen gab es genug Zeit Souvenirs zu kaufen, einen Aperitif in einen der kleinen Bars zu trinken oder für einen Rundgang auf der begehbaren Stadtmauer bei Vollmond.

Stimmung am Abend

Zum Abschluss der Golfwoche spielten wir noch ein Stablefordturnier auf dem GC Praia D´El Rey. Diesen Platz hatten wir schon gespielt, der Golf Course mit seinen Herausforderungen war bekannt und alle Spieler gaben nochmals alles. Die Ergebnisse der Turniere und die Siegerehrung fand dann abends bei unserem gemeinsamen Farewell-Dinner in einem traditionellen portugiesischen Restaurant statt.

Abendessen

Den Nettosieg aus der Kombiwertung von Bindfaden- und Stablefordturnier erspielte sich Christine, vor Steffen und Hubert. Andrè entschied die Bruttowertung für sich. Im hart umkämpften Ryders-Cup gewann am Ende das Team „Wasser“ mit Sabine, Hubert und André.

André bei der Bruttorede

Mit einem letzten Drink an der Hotelbar verabschiedeten wir ein Teil der Gruppe, die am Samstag morgen schon sehr früh auf den Flughafen gingen. Die restliche Gruppe traf sich zu einem letzten gemeinsamen Frühstück, bevor auch für sie die Reise zu Ende ging. Es war eine schöne, abwechslungsreiche und auch spannende Golfwoche und alle waren sich einig: diese Golfdestination mit ihren vier abwechslungsreichen und herausfordernden Golfplätzen ist immer eine Reise wert!

Es hat mich sehr gefreut, auf dieser Reise Euer Tourguide gewesen zu sein. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich Euch bald wieder auf einer gemeinsamen golffriends-Reise begrüßen dürfte!

Euer Tourguide Kristin