Mit einer feinen exklusiven Reisegruppe haben wir uns nach Abu Dhabi aufgemacht, um die Spitzenplätze in dieser Region zu spielen und zusammen eine fantastische Silvesterparty zu erleben.

Fangen wir mit dem Wetter an: Die Sonnengarantie mit teilweise bis zu knapp 30 Grad stimmt tatsächlich. Bei idealen Golfbedingungen haben wir fünf tolle Golfrunden auf drei unterschiedlichen Spitzenplätzen erlebt.

Abu Dhabi ist eine der modernsten Städte der Welt und die zweitgrößte Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate nach Dubai. Die Stadt wartet nicht nur mit architektonischen Sehenswürdig-keiten wie der Sheik-Zayid-Moschee und der atemberaubenden Skyline auf. Abu Dhabi entwickelt sich darüber hinaus mit dem Bau der Kulturinsel Saadiyat zu einem bedeutenden Kunst- und Kulturzentrum.

Nach der Ankunft im wundervollen Hotel „The Westin Golfresort & Spa“ wurden wir herzlich vom Hotel Team begrüßt und uns wurde nochmal ganz weihnachtlich…

Drei von uns, die bereits morgens angekommen waren, konnten es gar nicht mehr erwarten und haben bereits mittags bei angenehmen Temperaturen den unmittelbar beim Hotel befindlichen Abu Dhabi Course gespielt.

Gleich mittags nach der Ankunft wurden bereits die ersten Löcher gespielt

Am nächsten Morgen nach einem ausgiebigen Frühstück ging es dann für alle los zum ersten Golfplatz, dem Yas Links Course.

Yas Links ist der erste Links Course im Nahen Osten. Geplant vom Kanadischen Architekten Kyle Phillips erforderte der Bau des Platzes umfangreiche Maßnahmen. Riesige Mengen Sand mussten vom Meeresgrund heraufgeholt werden, um diesen stark an Schottland erinnernden Course zu gestalten.

Insgesamt acht Bahnen verlaufen unmittelbar am Meer. Allerdings darf man sich nicht von den Ausblicken zur Sorglosigkeit verleiten lassen, denn der Platz hält so manche versteckte Falle in Form von Bunkern bereit.

Vorfreude und Gute Laune vor dem Start


Beeindruckende Kulisse des Yas Links Course

Nach der Runde gönnten wir uns unser wohlverdientes Kaltgetränk.


Alle gut gelaunt nach dem ersten Golftag bei der Rückfahrt

Nach dem ausgiebigen Abendessen ging es am nächsten Tag dann zum zweiten Golfplatz, dem Saadiyat Beach Course. Der von Gary Player gestaltete Course wurde offiziell am 1. März 2010 eröffnet. Er überzeugt durch sein außergewöhnliches Design – eine Augenweide für jeden Golfer! Als erster natürlicher Strandkurs des Arabischen Golfs bietet er zwischen Palmen und Dünen eine atemberaubende Vielzahl an Golferlebnissen. Jedes Loch hat seinen eigenen Charakter.

Der Platz ist einer der herausforderndsten in der derzeitigen Golfwelt und wurde entwickelt, um Golf-Enthusiasten aus der ganzen Welt mit einigen der spektakulärsten Golflochdesigns zu locken. Diesen schönen Golfplatz haben wir zweimal spielen können.

Geruhsames Warten vor dem ersten Abschlag


Los geht es, die Vorfreude ist bei allen riesig


Beeindruckendes Birdie von Dagmar an Loch 17!

Erfrischendes Abschlussgetränk nach der Runde und immer gute Laune und viel zu lachen bei allen golffriends


Am 30.12 und 31.12 haben wir zwei herrliche Runden auf dem benachbarten Abu Dhabi Course gespielt. Der Abu Dhabi Golf Club ist wohl der luxuriöseste Golfclub im Nahen Osten. In Form eines Falken mit ausgebreiteten Schwingen erkennt man das Clubhaus bereits vom Weitem.

Der 27-Loch-Meisterschaftsplatz wird durchzogen von hügeligem Gelände, das mit Gruppen aus Palmen, Zierbäume und Sträucher versehen ist, sowie sieben spektakulären Salzwasserseen. Der GC Abu Dhabi wurde für das Mitte Januar stattfindende HSBC PGA Turnier vorbereitet (das Martin Kaymer bereits dreimal gewinnen konnte). Daher mussten wir mit dem hohen Rough kämpfen, konnten aber fantastische Grüns genießen. Alle von uns konnten bestätigen, dass es sich um einen wirklich spektakulären Platz in einem fantastischen Zustand handelt, der nicht einfach ist, aber einen wirklichen Hochgenuss bereitet.

Zunächst hieß es aber warten, weil dichte Nebelschaden den Spielbetrieb zum Erliegen gebracht hatten.

Wo geht es hier Richtung Grün?


Gute Laune trotz Warten


Auf einmal war der Nebel weg


Imposante Natur und Tierwelt


Beeindruckendes Platzlayout


Stippvisite an der 10 von Carolin Martens, Norwegische Profispielerin auf der Ladies European Tour


Fantastische Kulisse an der 18!

Nach dem 18. Loch wurde uns dann bewusst, dass es sich um die letzte Runde im Jahr 2017 handelte, und dass wir abends an der großen Silvestergala im Hotel teilnehmen werden.

Alle sind bereit für die Silvestergala mit fantastischem Ambiente und Speisen und Getränke

Gutes Neues Jahr!

Eiinfach nur lecker!!!

Gigantisches Silvestermenü! Das Buffet war sensationell, es wurde nur vom Feinsten aufgefahren: Austern, Meeresfrüchte, alle Sorten Fleisch, Salate, Süßspeisen, Cocktails, Sekt, es gab einfach alles.


Showprogramm und Livemusik!

Unser Tisch war am besten Ort, so dass wir die Livemusik aus entsprechender Entfernung genießen konnten.

Ausgelassene Stimmung vor dem Countdown

Selbstverständlich haben wir dann am 1.1.18 einen golffreien Tag eingelegt und jeder konnte individuell sein Alternativprogramm angehen: Faulenzen, Golfen, Stadtrundfahrt, Shoppen, Emirates Palace Hotel, Ethiad Tower Bar, Ferrari World, Moschee, Louvre etc.

So waren alle Gäste am nächsten Morgen am 2.1.18 wieder fit um die letzte Runde auf dem Saadiyat Golf Course zu spielen. Abends gab es die Siegerehrung und wir haben unsere Gewinner gefunden.

Herzlichen Glückwunsch an Gesina zum ersten Netto!

Aber es gab auch Preise für die anderen Teilnehmer und leider war mit diesem Abend der tolle Urlaub schon wieder zu Ende.
An der Bar haben sich alle Gäste voneinander verabschiedet, weil für die meisten am nächsten Morgen schon der Transfer zum Flughafen startete.

golffriends-Reisen sind was ganz Besonderes, das haben wir alle erleben können.

Ich danke Euch allen für die tollen gemeinsamen Tage, die fantastische Silvesternacht und die vielen lustigen, schönen, sportlichen Momente und Gespräche.
Bis bald mal wieder, irgendwo auf der golffriends-Welt!

Euer Tour Guide

Albert